Shiitake ist ein traditioneller delikatesser Pilz. Sein Heimatland ist Japan, wo der Pilz seit Jahrtausenden kultiviert wurde. Dokumente von etwa 199 Jahr zeigen, dass Shiitake nicht nur als Essen benutzt worden ist, sondern auch als Heilmittel für Erkrankungen der oberen Atemwege , schlechte Durchblutung , Lebererkrankungen , Schwäche und auch Lebensenergie „Zi“ zu erhöhen. Es wurde geglaubt, dass Shiitake auch die vorzeitige Alterung verhindert. Der wertvollste Bestandteil in dem japanischen Pilz ist das Polysaccharid Lentinan. Das ist 1-3 Beta-Glucan, das bereits gegen Krebs viel versprechende Ergebnisse in einer Reihe von Studien gezeigt hat. Im Gegensatz zu vielen anderen Antikrebsmittel greift Lentinan nicht direkt Krebszellen an, sondern stellt das Immunsystem gegen schädliche Gewebe. Ein weiterer interessanter Bestandteil in Shiitake ist Lentioninat - der Stoff, von dem das exotische Geschmack des Pilzes kommt.
Heute wird Shiitake für wertvolle Kultur erachtet und in vielen Ländern auf der ganzen Welt kultiviert, auch in Europa.
Außer köstlichen Speisen als Alternative zu gewöhnlichen Pilzen, hat Shiitake auch medizinischen Wert.


 

 

Shiitake Dried
 

Außer im essbaren (frischen) Form, Shiitake kann in Form von Trockenextrakten , Tinkturen und dergleichen verabreicht werden.

Lentinan wird getrennt von Shiitake-Extrakt gekauft, als spezialisiertes Arzneimittel zur Bekämpfung von Krebs. Alle Probleme, bei denen Shiitake seine Wirksamkeit bewiesen hat, sind in irgendeiner Weise mit dem menschlichen Immunsystems verbunden. Die Ergebnisse der meisten Untersuchungen verstärken die immunstimulatorische und immunmodulierende Kraft des japanischen Pilzes.
In getrockneter Form enthält Shiitake nicht nut alle Geschmackqualitäten der frischen Pilzen, sondern auch ihre wertvollen Inhaltsstoffen. Einziges, das bei Shiitake fehlt, ist das Wasser. Shiitakes eigener Geschmack ist so stark, dass er die Nachbarschaft mit Produkten wie Schweinefleisch, Rindfleisch und Sojasauce standhalten kann. Der Stiel des Pilzes ist rau, mit Faser und in den Rezepten mit Shiitake wird empfohlen, nur den Hut zu verwenden. Aber das bedeutet nicht, dass er verworfen werden soll - es kann eine hervorragende aromatische Brühe gemacht werden.

 


 

 

 

 

 Shiitake mushrooms

Das Essen von Shiitake-Pilze in getrockneter Form erfordert wenig Vorbereitung.
Zuerst werden die Pilze in einen tiefen Topf gelegt und gründlich mit Wasser abgespült. Dann wird der Behälter mit sauberem Wasser gefüllt und werden die Pilze für 20 bis 30 Minuten rehydriert. Das Wasser, in dem die Pilze getränkt wurden, hat viel von ihrem Duft genommen und kann verwendet werden, Suppe oder Soße zu machen